Die Briefmarkengalerie tschechischer und slowakischer Graphik-Kunst
Brichomluvec

Mehr über den Künstler durch Klicken auf das Namenslogo

geboren am 17. Februar 1798 in Slaný
gestorben am 21. April 1865 in Prag


TURÍN - MONTE SUPERGA

Briefmarkenausgabe der Tschechoslowakei MiNr. 2971
Ausgabetag: 19. August 1988 als Blockausgabe zur PRAGA 1988
graphische aufbereitet und gestochen von Miloš Ondráèek
Stahlstichtiefdruck


Originalbild:
Wandmalerei aus dem Jahr 1847
im Alpenzimmer (Alpský pokoj) des Postmuseum in Prag (früher: Vávrùv dùm)

Der bekannteste tschechische Maler der Romantik, Josef Navrátil ist den meisten tschechischen Briefmarkensammler bekannt durch einen Besuch im Prager Postmuseum. Das Haus, in dem sich das Museum befindet, war ursprünglich eine Mühle und gehörte später einer Familie Vávra (daher der Name "Vávrùv dum"). Navrátil wurde mit der Ausschmückung von insgesamt 4 Salons dieses Hauses beauftragt. Seine Bilder in diesen Räumen sind heute noch eine der Attraktionen dieses Museums. Einer der Salons ist das sogenannte "Alpenzimmer" (Alpský pokoj), wo Navrátil in seinen Wandmalereien Szenen aus den norditalienischen Alpen, aus der Schweiz sowie Tirol und Österreich einfing. Der auf der Briefmarke abgebildete Bildausschnitt stammt aus dem Wandgemälde "Turín - Monte Superga", auf dem er fröhliche, herumtanzende italienische Dorfbewohner dargestellt hat. Navrátils besonderes Gefühl für ausgeprägte Farbigkeit wird in diesem Bild sehr deutlich.